COVID-19 Impfung
im MEDICOLEO

Wir impfen seit dem 8. April gegen COVID-19

Anzahl Impfungen: 14.730

——–

alle Impfungen COVID-19 mit BioNTech/Pfizer: 12 bis 120 Jahre: ab 28.1. verfügbar

Booster-Impfungen COVID-19 mit Moderna: ab 30 Jahre: ab 27.1. verfügbar

 

Impfungen COVID-19 mit BioNTech/Pfizer:   5-11 Jahre: für 4.2. verfügbar

(Stand: 21.01.22 – 16.24 Uhr)

  •  
    • Informieren Sie sich bitte nach Möglichkeit primär über unsere Homepage. Wir aktualisieren fortlaufend.
    • Auffrischungsimpfungen (Booster) für ALLE möglich, ab zumindest 3 Monaten nach letzter Impfung, siehe unten
    • Terminvergaben (wenn Termine verfügbar) ausschließlich telefonisch über: (030) 45 79 79 0                                                                                                                                                                                                                        

Liebe Patienten, 

das Impfen gegen Corona/COVID-19 ist bei meist sehr gut verfügbaren Impfstoffen seit April ’21 bei den Haus- und Facharztpraxen etabliert und natürlich auch bei uns im Facharztzentrum MEDICOLEO möglich. Geimpft wird bei uns aktuell mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und nun auch mit Moderna (nur für Booster- = Auffrischungsimpfungen).

Wir haben uns seit April maximal engagiert, um möglichst vielen Menschen schnell zu einem Impfschutz zu verhelfen. Aktuell steigen die Infektionszahlen erheblich und wer ungeimpft ist hat ein hohes Risiko in diesem Herbst/Winter zu erkranken und dabei auch andere ihm nahe stehende Menschen anzustecken.

Wir Impfen auch Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren. Die Nachimpfung soll 3 bis 6 Wochen später stattfinden.

Das Erstellen von digitalen Impfzertifkaten ist bei uns möglich (kostenfrei für Sie). Eine überstandene COVID-19-Erkrankung zählt innerhalb von 6 Monaten wie eine Impfung und muss mittels eines positiven PCR-Tests nachgewiesen werden.    

 

Auffrischungsimpfungen = Booster-Impfungen

Auffrischungsimpfungen sind dringend angeraten, weil der Impfschutz nach ca. 4 Monaten zunehmend nachlässt. Man ist danach in aller Regel immer noch vor schweren Krankheitsverläufen gut geschützt, steckt sich jedoch leichter an (Impfdurchbruch) und kann die Infektion auch leichter weitergeben.

Grundsätzlich kann jeder ab 12 Jahren aufgefrischt werden (jetzt auch mit STIKO-Empfehlung)!  Der empfohlene Mindestabstand zur letzten Impfung soll ca. 6 Monate betragen, vorherige Auffrischungen, z.B. auch ab zumindest 3 Monaten sind möglich und empfehlenswert.

BioNTech/Pfizer erhalten wir leider jetzt wieder nur sehr begrenzt, weshalb wir damit nicht in dem Umfang Impfen können, wie wir es könnten und wollen.

Booster-Impfungen mit Moderna sind bei uns jetzt aber auch verfügbar – für alle ab 30 Jahre. 

Zu Impfmöglichkeiten mit sogenannten Totimpfstoffen (abgetötete Erreger) gibt es aktuell wenig Informationen. Möglicherweise gibt es Ende Februar oder im März Impfmöglichkeiten. Wie immer geben wir hier schnellstmöglich alles bekannt. 

Zu einem Warten speziell auf diese Impfstoffe kann nicht geraten werden, bzw. nur bei bekannten Unverträglichkeiten auf die derzeitig verfügbaren Impfstoffe. Alle aktuell angebotenen Vakzine wurden mittlerweile bei mehreren Milliarden Menschen verabreicht und gelten als sehr sicher. Die Risiken bei einer ungeimpften Erkrankung an COVID-19 sind um ein Vielfaches höher, als die sehr seltenen, unerwünschten Nebenwirkungen (nicht Impfreaktion) bei einer Impfung.

(Stand: 15. Januar 2022)

 

Sollten Sie zu einem Impftermin nicht kommen können, so sagen Sie diesen bitte unbedingt rechtzeitig ab, da Impfstoff in angebrochenen Vials direkt und innerhalb weniger Stunden verbraucht werden muß und wir nichts wegwerfen möchten. Nicht abgesagte Terminausfälle führen zu einem Ausschluss einer Impfmöglichkeit zumindest für die nachfolgenden Wochen bei uns. 

Firmen oder Institutionen, die Interesse an einer Kooperation zur Impfung ihrer Mitarbeiter haben, können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Wenn Sie einen Impftermin gegen Corona/COVID-19 bei uns haben:

Bitte bringen Sie zum Impftermin mit:

  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis
  • Impfausweis (sofern vorhanden)
  • Aufklärungsbogen, siehe unten (nach Möglichkeit bereits vollständig ausgefüllt); erhalten Sie sonst auch bei uns
  • ausgefüllter Anamnese-/Einverständnisbogen, siehe unten; erhalten Sie sonst auch bei uns
 
Essen und Trinken Sie vor der Impfung bitte ausreichend.
 

Bitte planen Sie nach der Impfung ca. 15 Minuten Zeit auf dem Hof unmittelbar vor unseren Räumlichkeiten (durch das zusätzliche Patientenaufkommen durch die Impfungen, ist es im Haus zeitweilig leider voller als üblich) zum Ausschluss von allergischen Reaktionen (sehr selten) ein. Im Anschluss können Sie ohne Aufforderung einfach gehen.

Über eine positive Bewertung auf einem der bekannten Portale (Google, Jameda o.ä.) würde sich unser Team sehr freuen! Wir engagieren uns gemeinsam im Haus erheblich, um Impfungen in dem bei uns realisierten Umfang möglich machen. Viele Kolleginnen haben regelmäßige 6-Tage-Arbeitswochen und leisten unzählige Überstunden.       Uns geht es nicht nur darum, eine Rückkehr zum “normalen” Leben zu unterstützen, sondern vor allem um mit dem Impfen schwere und tödliche Krankheitsverläufe und auch langfristige, gesundheitliche Beeinträchtigungen (Long-COVID) zu reduzieren und zu vermeiden.

(Stand: 17. Juli 2021)

 

FAQ / Häufig gestellte Fragen

 
Wann kann ich geimpft werden?

Die Möglichkeit eines Impftermins bei uns hängt von der gelieferten/verfügbaren Menge an Impfstoffen ab, sowie von dem, was wir mit unseren Mitarbeitern in der Woche an Impfungen neben der üblichen Arbeit schaffen. Aktuell sind Impftermine mit allen oben aufgeführten Impfstoffen zeitnah möglich.

Wie erhalte ich den zweiten Impftermin?

Unmittelbar nach der ersten Impfung vereinbaren Sie an unserer Rezeption den Folgetermin. 

Muss ich beide Impfungen in der gleichen Praxis durchführen?

Wenn Sie sich für eine Impfung bei uns entschieden haben, führen Sie bitte beide Impfungen auch bei uns durch. Ist die 2. Impfung bei uns für Sie terminlich nicht möglich, können Sie sich natürlich auch um einen Impftermin an einer anderen Stelle bemühen.

Ich hatte Corona/COVID-19 – sollte/kann ich mich impfen lassen?

Ja, auch dann ist eine Impfung empfehlenswert, ab 6 Monate nach überstandener Erkrankung. Die Impfung kann jedoch auch bereits ab 4 Wochen nach Infektionsende erfolgen. Sie erhalten dann in der Regel auch nur 1 Impfung, weil eine überstandene COVID-19-Erkrankung wie eine Impfung gewertet wird.

Wie viel Zeit muss ich für die Impfung einplanen?

Planen Sie bitte für den gesamten Prozess bei uns im Haus zwischen 30 und 40 Minuten ein. In der Regel sind die Abläufe im Haus sehr zügig.

Wie funktioniert die Impfung für privat Versicherte oder Selbstzahler?

Grundsätzlich genau so. Es gelten die gleichen Regeln wie für gesetzlich Versicherte. Es wird jedoch, anders als bei sonstigen, privaten Behandlungen, keine Rechnung gestellt. Die impfende Praxis rechnet mit einem Sonderkostenträger ab.      

Impfungen für Nicht-EU-Bürger sind nicht automatisch kostenfrei. Hier wird ggf. eine Rechnung gestellt. Die Kosten liegen bei bis zu 40 € pro Impfung.

Ich wurde bereits (woanders) erstgeimpft und benötige nur die Zweitimpfung – ist dies möglich?

Ja. Die erhaltene Erstimpfung muss jedoch nachgewiesen werden (Impfausweis oder Impfbescheinigung).

(Stand: 6. Januar 2022)

 

Gern können Sie sich bereits jetzt mit den Aufklärungs- und Anamnesebögen vertraut machen und diese idealerweise bereits ausgefüllt und unterschrieben zur Impfung mitbringen:

 Aufklärungsbogen BioNTec/Pfizer, Moderna (Deutsch)

Aufklärungsbogen BioNTec/Pfizer, Moderna (Englisch)

Anamnese und Einwilligungserklärung BioNTec/Pfizer, Moderna

 

Aufklärungsbogen Johnson & Johnson (Deutsch)

Anamnese und Einwilligungserklärung Johnson & Johnson (Deutsch)

 Anamnese und Einwilligungserklärung Johnson & Johnson (Englisch)
 

COVID-19 Impfung

Ihr Team vom MEDICOLEO

Bitte achten Sie auch bei uns auf die Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus.